Navigation überspringenSitemap anzeigen
Mo., Di., Do.: 09:00-13:00, 14:00-18:00 | Fr.: 09:00-12:3001 8922018

Die passenden Schuhe speziell für Diabetiker

Diabetes ist zwar keine Fußkrankheit im eigentlichen Sinn, aber die Folgen des Diabetes können vor allem an den Füßen schwere Beeinträchtigungen hervorrufen.

Wenn Sie einige Punkte beachten, werden Sie Ihre Füße noch lange tragen:

  • Achten Sie auf Ihre Ernährung und machen sie ausreichend Bewegung.
  • Verzichten Sie möglichst auf Zigaretten und Alkohol.
  • Tragen Sie ausschließlich Socken, die für Diabetiker geeignet sind. Diese haben weiche Nähte und einen weichen Abschlussbund damit Ihre Durchblutung nicht noch zusätzlich beeinträchtigt wird.
  • Kontrollieren Sie täglich Ihre Füße und lassen Sie diese auch in regelmäßigen Abständen von Ihrem Arzt kontrollieren (3 – 4 x pro Jahr).
  • Kontrollieren Sie Ihre Schuhe auf Abnützungen und schauen Sie auch in den Schuh, ob drückende Nähte (oder Ähnliches) oder sogar Steine oder Nägel darin sind.
  • Gehen Sie niemals barfuß und tragen Sie nie Ihre Schuhe ohne Socken um Verletzungen zu vermeiden.
  • Tiefbett- oder Massagesandalen sind für DiabetikerInnen ungeeignet
  • Gehen Sie regelmäßig zur medizinischen Fußpflege.

Gemeinsam können wir daran arbeiten, Ihre Fußgesundheit zu erhalten.

Wir sind Mitglied der Diabetes-Versorgungsgruppe des österreichischen Zentralverbandes für Orthopädie-Schuhtechnik und bilden uns ständig weiter. Wir fertigen orthopädische Schuhe speziell für Diabetiker. Einlagen-, Polster- und Obermaterialien sind ganz auf das Krankheitsbild abgestimmt.

Durch vermindertes Schmerzempfinden (Polyneuropathie, PNP) werden Druckstellen an den Füßen oft zu spät erkannt. Durch Durchblutungsstörungen (Angiopathie) werden die Füße mit zu wenig „Nahrung“ versorgt. Das DFS (Diabetisches-Fuß-Syndrom) ist die Folge.

  • Die Haut verändert sich.
  • Sie haben zwar Druckstellen an den Füßen, spüren diese aber nicht.
  • Es treten öfter und leichter kleine Verletzungen an den Füßen auf.
  • Fußdeformitäten entstehen.

ACHTUNG: Das sind eindeutige Warnhinweise! Suchen Sie umgehend einen Arzt auf! Denn die Langzeitfolgen sind schwerwiegend. Manchmal drohen Ulcera (offene Stellen an den Füßen) und sogar Amputation!

Die passenden Schuhe Speziell für DiabetikerDie passenden Schuhe Speziell für DiabetikerDie passenden Schuhe Speziell für Diabetiker
Thomas Dunzinger
Zum Seitenanfang